Hochzeit Portrait
Alexander Fouquet
passionierter Fotograf mit dem Wunsch unvergessliche Augenblicke in besonderen Bildern einzufangen. mehr ...

Lobsienstraße 14 28201 Bremen
200 EUR / Stunde (mind. 2 Stunden)

Interview mit Alexander Fouquet

Kannst Du Dich kurz vorstellen?

"Ich bin Alex, 24 Jahre alt und wohne aktuell in Bremen. Ich bin seit 2017 leidenschaftlicher Fotograf fotografiere in den meisten Fällen Events und Portraits, im Studio und on Location."

Wie bist Du zur Fotografie gekommen?

"Ich wollte eigentlich schon immer etwas in der Kunst machen, konnte aber nie wirklich zeichnen und singen schon garnicht. Als ich dann mal zufällig eine Kamera in die Hand bekam und bemerkt habe, dass ich keine Stifte oder gute Stimme brauche um Künstler sein zu können war die Sache klar für mich."

Wann bist Du mit Deiner Arbeit zufrieden?

"Ich bin eigentlich nie wirklich zu 100% zufrieden, man kennt es bestimmt selbst, es fallen einem immer wieder Dinge auf die man besser machen kann. Der Trick ist die Imperfektion im Bild zu erkennen und zu schätzen, machen "Fehler" entstehen nur weil man es genau so gemacht hat wie du es gemacht hast, kein anderer hätte es genau so gemacht. So kann man sich gut darauf trainieren diese "Fehler" zu akzeptieren und einzusehen, dass Perfektion fast nie erreicht werden kann."

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um Kontakt zum Fotografen aufzunehmen?

"Immer, ich denke ich spreche für ganz viele Fotografen wenn ich sage dass wir eigentlich immer Lust auf spannende Projekte oder neue Menschen haben, mit denen wir coole Sachen machen können. Das einzige was mich zumindest davon abhält alles worauf ich Lust habe zu tun ist, dass ich auch irgendwann mal schlafen muss."

Was macht Deiner Meinung nach ein gutes Foto aus?

"Ein gutes Foto ist meiner Meinung nicht unbedingt aus dem Lehrbuch, also technisch perfekt. Für mich ist ein Bild gut wenn entweder das erreicht ist was der Kunde sich gewünscht hat oder wenn das Bild die Aussage oder Emotion transportiert, welche man transportieren möchte. Nur weil ein Bild vernünftig belichtet, scharf und nicht verwackelt ist heisst es noch nicht, dass es gut ist."

Was gefällt Dir an der professionellen Fotografie am meisten?

"Man bekommt viel Vertrauen von den Menschen mit denen man arbeitet. Man ist ja auch einem bestimmten Grund da und weiss was man tut. Ausserdem kann ich mir ohne schlechtes Gewissen neue Ausrüstung kaufen und sind wir mal ehrlich, das findet jeder toll."