Bilderschmiede Sonja Pelz
Für besondere Bilder eurer schönsten Momente Hochzeiten | Events | Familien | Paare | Portrait mehr ...

Hahnwiesenweg 24 85778 Haimhausen
sonjapelz.de

Interview mit Sonja Pelz

Kannst Du Dich kurz vorstellen?

"Mein Name ist Sonja, ich bin selbst seit einigen Jahren verheiratet, Mama einer kleinen Tochter und begleite seit 2017 Brautpaare am schönsten Tag ihres Lebens. Die Fotografie ist meine Leidenschaft, durch sie drücke ich Emotionen aus, und genau diese werdet ihr auch auf meinen Bildern wieder finden. Ich liebe natürliche Bilder, die den Moment wieder spiegeln und dafür sorgen, dass man sich noch Jahre später lebhaft an diesen wunderbaren Tag zurück erinnern kann. "

Wie bist Du zur Fotografie gekommen?

"Ich war bereits im Schullandheim in der dritten Klasse immer die mit dem Fotoapparat in der Hand :) Ich habe schon immer gerne Momente festgehalten, damit ich mich später besser an diese Augenblicke zurück erinnern konnte. Bei meiner eigenen Hochzeit habe ich festgestellt, wie wichtig mir gute Bilder sind und welch großen Wert ich auf die Auswahl des Fotografen gelegt habe. Ich dachte mir damals: Was für ein geiler Job - man macht Menschen glücklich und darf die wichtigsten Momente in deren Leben teilen und vor allem dokumentieren. "

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um Kontakt zum Fotografen aufzunehmen?

"Etwa 6-12 Monate vor der Hochzeit sollte man sich um einen Fotografen bemühen. Ich erhalte jedoch auch immer wieder spontane Anfragen von kurzentschlossenen Paaren, und mit etwas Glück klappt das auch. Also nicht zögern und einfach Kontakt aufnehmen!"

Was macht Deiner Meinung nach ein gutes Foto aus?

"Ein gutes Bild sollte Emotionen transportieren, die den Betrachter berühren und sofort in die jeweilige Situation zurück versetzen. "

Wie bildest Du Dich weiter?

"Ich belege regelmäßig Kurse und Workshops zu Themen, die mich interessieren oder die ich für meinen Job als notwendig erachte. Dabei decke ich bekannte Themen ab (bei Bildbearbeitung z.B. muss man ständig up-to-date bleiben), probiere mich aber auch sehr gerne an ganz neuen Projekten wie der Architekturfotografie."

Mit welcher Ausrüstung fotografierst Du am liebsten?

"Ich fotografiere mit meiner geliebten Canon EOS 5D Mark IV, dem EF 24-70 mm f2.8 und dem EF 70-200 mm f2.8. Auch die ein oder andere Festbrennweite befindet sich in meiner Ausrüstung sowie ein lichtstarkes Weitwinkelobjektiv."

Wie wichtig ist Technik beim Fotografieren?

"Grundsätzlich sind Talent und ein Auge fürs Detail meiner Meinung nach das Wichtigste, um gute Bilder zu erhalten. Die Technik zu verstehen und anwenden zu können, ist jedoch eine zwingende Grundvoraussetzung. Mit guter Technik allein erhält man im Umkehrschluss jedoch nicht zwangsläufig gute Bilder."

Was hast Du gemacht, um die ersten Fotoaufträge zu bekommen?

"Für meinen ersten Fotoauftrag ist damals ein befreundetes Pärchen auf mich zugekommen. Die beiden wussten um meine Leidenschaft und fragten, ob ich nicht Lust hätte, während ihrer Hochzeit die Bilder zu machen. Ich konnte die Nächte davor kaum schlafen, so aufgeregt war ich - das war schließlich eine riesige Verantwortung! Die Freude und Begeisterung, die ich damals während dem Fotografieren empfunden habe, begleitet mich jedoch auch heute noch bei jeder einzelnen Hochzeit. "

Welchen Stellenwert hat die digitale Nachbearbeitung für Dich?

"Die digitale Nachbearbeitung ist quasi das Entwickeln des Bildes, damit drückt jeder Fotograf dem Bild seinen "Stempel" bzw. Bildstil auf. Nachbearbeitung ist wichtig und sinnvoll, um kleinere Korrekturen an der Belichtung, beim Kontrast oder Bildausschnitt vorzunehmen, und grundsätzlich wird bei mir auch jedes Foto, welches ich herausgebe, auf die ein oder andere Weise bearbeitet.
Ich bin jedoch der Meinung, dass man bereits beim Fotografieren darauf achten sollte, dass das Bild auch ohne große Nachbearbeitung möglichst perfekt ist (auch, um sich im Nachgang stundenlange Arbeit mit Retuschen zu ersparen ;))."

Welche Tipps würdest Du einem Hobbyfotografen geben, um bessere Fotos zu machen?

"Achte auf deine Umgebung! Ich habe einmal Hochzeitsbilder gesehen, auf denen das Brautpaar wunderbar vor dem Nymphenburger Schloss abgebildet war. Nur leider hatte der Fotograf übersehen, dass im Hintergrund, vom Paar halb verdeckt, ein Mülleimer stand..."